Sie sind hier: Johann-Jotzo-Stiftung > Andere über uns
DeutschEnglishFrancais
17.10.2018 : 7:32

Ausführliche Meldung

Vom Raucher zum Stifter

Johann-Jotzo-Stiftung zugunsten des CVJM Hechtsheim e.V.

Statt viel Geld für Zigaretten auszugeben, stand für den Vater von 4 Kindern trotz knapper Haushaltskasse die Überzeugung, wenigstens die Hälfte des geschätzten Betrages, den er fürs Rauchen ausgeben würde, für Notfälle auf die hohe Kante zu legen. Nach Jahren eisernen Sparens war eine Summe von knapp 15.000 DM angewachsen. Notfälle waren in dieser Zeit glücklicherweise nicht eingetreten. Im Vertrauen darauf, daß dies so bleiben würde, sollte eine Idee des Familienoberhauptes Johann Jotzo in die Tat umgesetzt werden: Man wollte zu Gunsten der CVJM-Jugendarbeit in Hechtsheim eine Stiftung ins Leben rufen, deren jährliche Zinserträge dem CVJM Hechtsheim e.V. als Grundfinanzierung zufließen sollten.

Gute Ideen können nur dann zum Segen werden, wenn sie in die Tat umgesetzt werden. Also machte man sich ans Werk. Es wurde eine Satzung ausgearbeitet und die Verhandlungen mit der Bezirksregierung in Neustadt/Weinstraße aufgenommen. Nun ist das aber so eine Sache mit den deutschen Verordnungen. Eine Stiftung braucht danach zum Start ein Stiftungskapital von mindestens 50.000 DM. Was tun? Man hatte ja "nur" 15.000 DM. Der "Stifter in Spe" beantragte kurzerhand eine Sondergenehmigung mit der Begründung (Zitat:) "Wieso darf es nur reichen Leuten erlaubt sein, auf diese Weise Gutes zu tun?" Nun sage noch einer, Verwaltungsbeamte wären nicht flexibel. Die Sondergenehmigung wurde erteilt und der Gründung der JOHANN-IOTZO-STIFTUNG im Dezember 1995 stand nichts mehr im Wege.

Inzwischen sind durch Zustiftungen sowohl der Familie Jotzo als auch anderer Familien und verschiedener Geschäftsleute aus besagten 15.000 DM bereits 37.000 DM geworden. Ziel des Stifters ist es, in den nächsten Jahren das Stiftungskapital auf etwa 80.000 DM zu erhöhen, damit dem Hechtsheimer CVJM eine jährliche Grundfinanzierung sicher ist, falls er persönlich sich durch schwindende Kräfte nicht mehr so intensiv in die Jugendarbeit einbringen kann. Hier gilt es anzumerken, daß die finanzielle Situation des CVJM nur durch das unermüdliche Sammeln von Spendengeldern durch Johann Jotzo einigermaßen sichergestellt ist. Vielleicht sieht sich der ein oder andere Leser dieser Zeilen in der Lage durch eine kleinere oder größere Spende zur Aufstockung des Stiftungskapitals beizutragen. Der Stiftung wurde die Gemeinnützigkeit zuerkannt, so sind Ihre Spenden mittels Spendenbescheinigung steuerlich absetzbar -für alle Kurzentschlossenen- auch für solche, die etwas länger überlegen möchten - hier die Kontonummer der JOHANN-JOTZO-STIFTUNG:

Kto. 395 040 017
Mainzer Volksbank, BLZ 551 900 00

Wolfgang Friedrich

 

Anmerkung der Stiftung:
Im Jahr 2002 wurde durch eine Änderung der Stiftungssatzung der Stiftungszweck auf die gesamte CVJM-Arbeit in Mainz ausgedehnt.

04.12.1998 09:00 Alter: 20 Jahre